Wer wir sind

Wir sind zwei evangelisch-reformierte Kirchengemeinden. Zur Evangelischen Kirchengemeinde Schöffengrund  zählen die Dörfer Nieder- und Oberquembach sowie Oberwetz. Zur Evangelischen Kirchengemeinde Waldsolms-Nord zählen die Dörfer Kraftsolms, Kröffel- und Griedelbach. Obwohl wir mitten in Hessen wohnen, gehören wir zur Evangelischen Kirche im Rheinland. Das liegt daran, dass der Braunfelser Fürst im 19. Jahrhundert seine Unabhängigkeit verloren hatte und unsere Region zur preußischen Rheinprovinz geschlagen wurden.

 

Was bedeutet reformiert?

Die Reformierten haben viel von den Schweizer Reformatoren Ulrich Zwingli und Johannes Calvin gelernt. Nüchtern und lebenszugewandt ist dieser Glaube. Wenn es darauf ankommt, kann er aber auch widerständig und kämpferisch sein. Auf Granit biss z.B. Mal ein preußischer König, als er unserer Region seine evangelisch-lutherischen Vorstellungen vom Gottesdienst aufdrücken wollte.

Typisch reformiert ist das Selbstbewusstsein unserer evangelischen Kirchengemeinden. Presbyter*innen - alle vier Jahre demokratisch gewählte Vertreter*innen - haben die Leitung inne und bestimmen über die Geschicke des kirchlichen Gemeindelebens. Die entsprechenden Ansprechpartner*innen sind weiter unten aufgelistet.

Typisch reformiert ist aber auch, dass wir den Heidelberger Katechismus achten. Das ist ein kleines Bekenntnisbuch aus der Reformationszeit des 16. Jahrhunderts, in dem die Grundlagen unseres Glaubens zusammengefasst sind. In ihm wird das Leben konsequent von Jesus Christus und Gottes Wort her verstanden. 

Man erkennt das auch an der Gestaltung unserer evangelischen Kirchen. Sie sind so aufgebaut, dass der Abendmahlstisch mit der aufgeschlagenen Bibel in der Mitte steht. Außerdem fehlen Bilder, schließlich heißt es in den Zehn Geboten, dass wir uns kein Bild von Gott machen sollen. 

Das gilt auch im übertragenen Sinne. Der evangelisch-reformierte Glaube wendet sich gegen jede Vergötzung in der Welt; egal ob es Personen, Gegenstände oder Ideen sind. Unser Glaube will Gott Gott sein lassen, um mit Sachen sachlich und mit Menschen menschlich umgehen zu können!

Ansprechpartner*innen der Presbyterien

 Schöffengrund

Vorsitzender: Hartmut Kühn

Stellv. Vorsitzender: Pfarrer Dr. Hartmut Sitzler

Kirchmeister: Jürgen Fähnrich

Stellv. Kirchmeisterin: Dr. Christiane Schmidt

Synodale: Margret Hecker

Stellv. Synodale: Simon Volkmann / Stephanie Brandau

Beauftragte für Diakonie: Sabine Beisner

Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit: Simon Volkmann

Waldsolms-Nord

 Vorsitzender: Wolfgang Walther

Stellv. Vorsitzender: Pfarrer Dr. Hartmut Sitzler

Kirchmeisterin: Birgit Engel

Stellv. Kirchmeister: Rudolf Schreiber

Synodale: Françoise Dörrich-Usenbinz

Stellv. Synodale: Alexandra Köster-Jung

Beauftragte für Diakonie: Ingrid Schmidt

Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit: Vincent Mußgnug

Beauftragter für Datenschutz: Jürgen Fähnrich

Beauftragter für Jugendarbeit: Vincent Mußgnug

Beauftragte für das Gustav-Adolf-Werk: Ingrid Schmidt

Beauftragte für Kindeswohlgefährdung: Alexandra Köster-Jung & Daniel Hammer

Unsere Kirchen